Akkordeonissimo - Konzert-Show

Ein grandioses Jubiläumskonzert unter dem Motto „Zirkus im Bürgerhaus“

Eine Konzertshow der besonderen Art unter dem Motto "Zirkus - Manege frei! - Hereinspaziert!" präsentierten die Harmonika-Freunde am 23. Oktober anlässlich ihres 80-jährigen Vereinsjubiläums.

Zahlreiche Konzertbesucher jeden Alters füllten das Bürgerhaus bis auf den letzten Patz. Beliebte Melodien aus der Welt des Zirkus, aus Film, Jazz und Volksmusik standen auf dem Programm. Jung und Alt staunte über die Zauberkunststücke des Clowns Benji und lachte über dessen lustige Einlagen. Das Publikum erlebte einen unvergesslichen Abend mit moderner Akkordeonmusik, Gesang und Clownerie, untermalt mit Bildern und Impressionen.

Charmant und lustig begleiteten Verena Bürkle und Clown Benji das Publikum durch den Abend, der unter der musikalischen Leitung von Hubert Bürkle und Kurt Heuser stand.             Hier geht es zu den Fotos

Zunächst hieß es „Manege frei!“ für das 1. Orchester unter der Leitung von Hubert Bürkle. Mit dem bekannten Marsch „Einzug der Gladiatoren“ von Julius Fucik eröffneten sie das Konzert. Angeführt von Clown Benji marschierten dabei Schülerinnen und Schüler der Musikschule musicus ein, als Akrobaten und Zirkustiere.

Das Jugendorchester präsentierte nun sein neues Musikprogramm: „Locked Out Of Haeven“ von Bruno Mars, „Baby-Swing“ und „Funk-Step“. Die jungen Musiker/innen erhielten begeisterten Applaus für ihre gelungene Darbietung.

Als nächste Attraktion erschien Luca Wiebe auf der Bühne, der als Diabolo-Künstler gekonnt seine Zirkusnummer vorführte.

Mit großem Applaus begrüßten die Konzertbesucher dann das Seniorenorchester des Vereins unter der Leitung von Kurt Heuser. Die teils über 80-jährigen Mitspieler/innen brillierten mit „Neaplitanisches Ständchen“ von G. Winkler und bekannten volkstümlichen Liedern von V.S. Avsenik. Bei der bekannten Zugabe „Rock me“ von voXXclub mit Gastschlagzeuger Frederik Heuser, animiert von drei Dirndel-Mädels und Rudolf Lang klatschten die Zuschauer begeistert mit.

Dazwischen bezauberte Clown Benji Jung und Alt mit einer lustigen Clown-Nummer.

Nach der Konzertpause entführte das 1. Orchester das Publikum mit „Rocky in Concert“ in die Boxarena. Das Stück begann mit einem gewaltigen Knall, verursacht durch einen Luftballon, den Clown Benji zum Platzen brachte.

„Tour de Chansons“ mit Ohrwürmern, bekannt durch Mireille Mathieu, bildeten das Kontrastprogramm. Das gefühlvolle „Limelight“ von Charlie Chaplin, intoniert von Stefan Dörner mit seinem V-Akkordeon und begleitet vom 1. Orchester und Clown Benji mit seiner Geige begeisterte das Publikum.

Bei „Rendezvous mit Gershwin“ kam unsere Sängerin und Gesangslehrerin Anja Schwab mit ihrer wunderbaren Stimme zum Einsatz. Das bekannte Lied „O mein Papa“ durfte natürlich bei unserer Zirkusvorstellung nicht fehlen. Auch dies intonierte Anja Schwab und ließ die Herzen der Zuhörer schmelzen.

Im gemeinsamen Finale mit allen Mitwirkenden folgte „Walzer Nr. 2“ von Schostakowitsch und „Salto mortale“, aus der bekannten Fernsehserie.

Die Zuhörer waren restlos begeistert und forderten eine Zugabe, worauf die Musiker natürlich vorbereitet waren. „Erinnerung an Zirkus Renz“ mit Solist und Dirigent Hubert Bürkle am Akkordeon rundete das wunderbare, gelungene Konzert ab. Immer noch Laute Zugabe-Rufe und rhythmisches Klatschen veranlassten Bürkle und Musiker/innen, das Spektakel mit Zirkus Renz noch einmal zu präsentieren. Wie es bei uns Tradition ist, erhielt jeder Musiker zum Schluss eine rote Rose.

Manfred Heger, 1. Vorsitzender der Harmonika-Freunde, bedankte sich sehr herzlich beim Publikum für den Konzertbesuch und den begeisterten Applaus sowie bei allen Musiker/innen, bei den Dirigenten, bei Anja Schwab (Gesang und Klavier), bei Luca Wiebe, dem Diabolo-Künstler, bei den Moderatoren Verena Bürkle und Clown Benji, der für bezauberhafte Stimmung im Bürgerhaus gesorgt hatte und natürlich bei allen fleißigen Helfern vor und hinter den Kullissen.

Den gelungenen Konzertabend - das Konzertereignis zum 80-jährigen Jubiläum der besonderen Art - ließen die Harmonika-Freunde in fröhlicher Runde gemütlich ausklingen.

 
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedinRSS FeedPinterest
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok